Massenberechnungen


Massen werden in der Regel als Differenz zwischen zwei aus digitalen Geländemodellen ermittelten Volumen berechnet, die auf der Grundlage von Bestands­aufnahmen in der Örtlichkeit oder geplanten Formen berechnet werden. Die Geländemodelle werden rechnerisch miteinander verschnitten, damit ist die Differenzierung nach Auftrag und  Abtrag möglich.

  Anwendungsgebiete sind zum Beispiel die Ermittlung von Massen beim Bau­gruben­aus­hub, die Berechnung von Deponievolumen oder die Berechnung der Massen von Auf­schüttungen und Abgrabungen beim Straßen­bau.

Vermessungsbüro Martin Fischer